Exklusivführungen für den Verein „Lebendiges Museum e.V.“


 

 

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

der Vorstand hat für Sie ein reichhaltiges Angebot von Führungen zu aktuellen Ausstellungen

in den von Ihnen geförderten Häusern.

Sie unterstützen unsere Arbeit auch dadurch, dass Sie diese Angebote wahrnehmen.

 

 

Aktuelles

Exklusivführungen

Januar 2024 - Juni 2024

 

Exklusivführungen für den Verein "Lebendiges Museum e.V." im 1. Halbjahr 2024

 

 

Mittwoch, den 17.01.2024                                                                   LMO/Augusteum 16.30 Uhr

 

Metablau und Gestautes Grün

Die Grafiksammlung Brigitte und Hans Robert Thomas

 

Mit Werken von Georges Braque, Eduardo Chillida, Günter Fruhtrunk, David Hockney, Joan Miró, Ernst Wilhelm Nay, Antoni Tàpies, Günther Uecker und Andy Warhol zeigt die Ausstellung eine repräsentative Auswahl der Grafiksammlung des Ehepaares Thomas, die seit 2020 als Schenkung die Kunstsammlungen Chemnitz bereichert. Lithografien, Radierungen, Serigrafien, Holzschnitte und Prägedrucke veranschaulichen den druckgrafischen Kosmos moderner westlicher und amerikanischer Kunst des 20. Jahrhunderts.

Durch die Ausstellung führt Dirk Meyer.

 

Mittwoch, den 21.02.2024                                                        Oldenburger Kunstverein 16.30 Uhr

Raphaela Simon

 

Die Nachwuchskünstlerin aus dem Schwarzwald studierte an der Düsseldorfer Akademie und hatte bereits Ausstellungsbeteiligungen in Berlin, London und NY. In ihrer ersten Einzelausstellung werden großformatige Gemälde und Objekte gezeigt. Seit 2018 kreiert Simon auch Objekte und Figuren aus Stoff, die eine eigene Narration und einen Dialog mit den Arbeiten auf Leinwand entwickeln. In diesen Arbeiten changiert die Künstlerin zwischen Witz und beklemmend Unheimlichem.

Durch die Ausstellung führt Geraldine Dudek.

 

Mittwoch, den 13.03.2024                                                                      SMO/Artothek 16.30 Uhr

Neue Werke

 

Die Artothek Oldenburg hat ihre Sammlung erweitert und stellt ihre Neuerwerbungen aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur vor. Dieses Jahr gibt es Werke von Oldenburgern und international bekannten Künstlern zu entdecken. Das Spektrum reicht von meisterlichen Farbradierungen von Thomas Schütte, über metaphorische Fotografien von Heidi Specker bis hin zu einer lichtdurchfluteten Ölzeichnung von Jasper Precht.

Durch die Ausstellung führt Dr. Sabine Isensee.

 

Mittwoch, den 10.04.2024                                                                   LMO/Prinzenpalais 16.30 Uhr

Waldrauschen

 

Mit Beginn der Romantik Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt sich der Wald vom Gefahren- zum Sehnsuchtsort. Zunächst als Rückzugsort idealisiert, wurde der „deutsche Wald“ später von den Nationalsozialisten politisch instrumentalisiert. Die tiefe Verbundenheit mit dem Wald findet sich seit der Romantik nicht nur in unzähligen Märchen, Mythen und Erzählungen, sondern auch als Bildmotiv in der Kunst wieder. Die Kabinettausstellung vereint Werke aus dem 19. Und 20. Jahrhundert und lädt zu einem malerisch-poetischen Spaziergang ein.

Durch die Ausstellung führt Dirk Meyer.

 

Mittwoch, den 29.05.2024                                                             SMO/Edith-Russ-Haus 16.30 Uhr

Soloausstellung von Tuan Andrew Nguyen

 

Das Edith-Russ-Haus präsentiert die erste Soloausstellung des vietnamesischen Künstlers in Deutschland, mit einer neu entwickelten, großformatigen Installation aus Videos und Skulpturen im Zentrum. Nguyen erforscht in seinen Arbeiten die Macht der Erinnerung und ihr politisches Potenzial. Seine Arbeiten basieren auf Recherchen und dem Engagement für Gemeinschaften, deren kulturelles Gedächtnis durch Kolonialismus, Krieg und Vertreibung beschädigt oder ausgelöscht wurde. Die neue Arbeit wird sich mit dem Luf-Boot auseinandersetzen, dem größten und wohl auch bekanntesten Artefakt im Berliner Humboldt-forum

Durch die Ausstellung führt Marcel Schwerin.

 

Mittwoch, den 12.06.2024                                                     Oldenburger Kunstverein 16.30 Uhr

Peppi Bottrop

 

Der Maler, der an der Düsseldorfer Akademie studierte und in den USA lebt, hat zu einer Bildsprache gefunden, die an die Moderne anknüpft und doch mit einem neuen Ansatz sich der gestischen abstrakten Ausdrucksweise bedient. Im Gewirr wellenförmiger Linien und Striche werden fragmentarisch auch Assoziationen an Landschaft geweckt. Tänzerisch rhythmisch erschließt sich eine Komposition über das ganze Bildfeld. Neben floralen Arabesken werden auch kalligrafische Zeichen sichtbar.

Durch die Ausstellung führt Geraldine Dudek.

 

 

 

                                 Diese Exklusivführungen sind für unsere Mitglieder kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

 

                                                             Wir freuen uns auf die gemeinsamen Ausstellungsbesuche.

                                          Über Reisen und Exkursionen informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage.

 

Aktuelles

Exklusivführungen

Juli 2024 - Dezember 2024

 

Exklusivführungen für den Verein "Lebendiges Museum e.V." im 2. Halbjahr 2024


Mittwoch, den 17.07.2024                                                         Augusteum/16.30 Uhr


„Gemälde sprechen, Schränke schweigen! – Teil 1 - Die Rätsel der Alten Meister“
Wie Goethe schon sagte: „Man sieht nur das, was man kennt“. Die Welt der Kunst steckt voller Rätsel. Viele Werke bergen Geheimnisse und sprechen nur indirekt zu uns – Motiv, Bezüge auf literarische, mythologische, religiöse oder philosophische Quellen, historische Ereignisse, dargestellte Personen, Auftraggeber, Auftragnehmer, geheime Botschaften oder Attribute und Symbole, die erst entschlüsselt werden müssen – so auch die Exponate im Augusteum.
Durch die Ausstellung führt Dr. Anna Heinze.


Mittwoch, den 07.08.2024                                              SMO/Pulverturm 16.30 Uhr


Keramik im Pulverturm – Nora Arrieta
Die diesjährige Preisträgerin Nora Arrieta präsentiert im mittelalterlichen Pulverturm farbgewaltige Keramiken, die den Betrachter in magische Bildwelten entführen. Mit ihren Werken erschafft die Künstlerin eine ironische Ikonografie der Gegenwart, die gespickt ist mit keramischer Alchemie, humorvoller Absurdität und kühnen Abenteuern. Dabei schöpft sie nicht nur die klassischen keramischen Techniken aus, sondern nutzt raffiniert digitale Möglichkeiten wie 3D-Druck und Fototransfer.
Durch die Ausstellung führt Dr. Sabine Isensee.


Mittwoch, den 04.09.2024                                                      SMO/Atelier 16.30 Uhr


Das neue Stadtmuseum
Mit dem Neubau des Stadtmuseums geht auch die Überarbeitung des Museumskonzeptes einher. Dr. Steffen Wiegmann, Leiter des Stadtmuseums, stellt sich sowie das Konzept des Museums vor und gibt sowohl Einblicke in die architektonische Planung als auch in die Planung der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung. Sollte es an diesem Termin möglich sein, wird ein Blick auf die Baustelle ermöglicht werden.
Treffpunkt ist das Atelier in der Raiffeisenstraße 25.
Durch die Veranstaltung führt Dr. Steffen Wiegmann.


Mittwoch, den 16.10.2024                                                                  OKV/16.30 Uhr


Talisa Lallai & Conrad Müller
Mit diesen zwei unabhängigen Positionen zur zeitgenössischen Fotografie gewährt der Oldenburger Kunstverein einen Blick auf das Alltäglich-Beiläufige und hinterfragt die grundsätzlichen Bedingungen des Mediums. Talisa Lallai vereint als gelernte Bildhauerin und versierte Bildermacherin zwei Fertigkeiten. Heimat und Identifikation bilden den Kern ihrer künstlerischen Arbeit. Conrad Müller experimentiert mit dem Material, indem er
Unbelichtetes entwickelt und ins Monumentale überträgt. Beide haben an der Akademie in Düsseldorf studiert.
Durch die Ausstellung führt Geraldine Dudek.


Mittwoch, den 13.11.2024                                                    SMO/Atelier 16.30 Uhr


Was passiert mit den historischen Villen?
Nicht nur ein Neubau entsteht auf dem Grundstück der Städtischen Museen, sondern auch die historischen Villen (Francksen Villa, Jürgensche Villa und Ballinsche Villa) werden saniert und konzeptionell überarbeitet. Wir erfahren Einblicke in das Sanierungskonzept, Entdeckungen der Renovierungsarbeiten und das zukünftige Ausstellungskonzept.
Treffpunkt ist das Atelier in der Raiffeisenstraße 25.
Durch die Veranstaltung führt Franziska Boegehold-Gude.


Mittwoch, den 11.12.2024                                                LMO/Schloss/16.30 Uhr


„Gemälde sprechen, Schränke schweigen! – Teil 2 - Aktuelle Fälle der Provenienzforschung“
Jedes Objekt in der Sammlung des Landesmuseums besitzt seine eigene Biografie. Bei Gemälden gibt es häufig viele Hinweise auf die Herkunft, den Künstler oder die Künstlerin und die Hintergründe, wie und warum es heute im Besitz des Hauses ist. Ganz anders sieht es häufig bei Gegenständen des täglichen Lebens, wie beispielsweise Möbel, Schmuck oder Hausrat aus. Diese Tatsache bedeutet aber nicht, dass es weniger spannend ist und so werden wir exklusive Einblicke in die aktuellsten Forschungsergebnisse erhalten.
Durch die Ausstellung führt Provenienzforscher Dr. phil. Marcus Kenzler.
 

 

                                 Diese Exklusivführungen sind für unsere Mitglieder kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

 

                                                             Wir freuen uns auf die gemeinsamen Ausstellungsbesuche.

                                          Über Reisen und Exkursionen informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage.

 

Druckversion | Sitemap
© Ivo Kügel

Homepagegestaltung Horst Rummel panoramafuchs.de
aktualisiert am: 20.12.2023