Exkursion oder Reise

Tagesfahrten und Exkursionen

 

Das Hohenloher Land – eine reiche Kulturlandschaft zwischen Tauber und Neckar - Achtung: Hohenlohe ist abgesagt !!!!!
 

TF HG Fischerhude Sa. 10.08.19
Fischerhude - ,das Dorf der Bauern und Künstler' quo vadis Tagesfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Samstag, 10.08.19 Leitung: Prof. Dr. Konrad Elmshäuser und Uwe Bölts
Abf. OL Hbf. 8.06 mit NWB, TreffHB Hbf. GI. 10 Süd 8.45 Abf. 8.59 mit Metronom Auto-lRadfahrer: Treff 9.30 Uhr Fischerhude Parkplatz Sportplatz; Rückkunft ca18.00/19.00
Das Klischee Fischerhudes als ,Dorf der Bauern und Künstler' haftet dem Ort seit vielen Jahr- zehnten an. Als Otto Modersohn 1908 in diesen wie eine Insel im Binenndelta der Wümme gelegen Ort zog, suchte er Abstand von Worpswede und die Abgeschiedenheit des weitge- hend in seiner Ursprünglichkeit erhaltenen Dorfes. Große niedersächsische Zweiständerhäuser in weiter, lockerer Bebauung chaotisch angeordnet, von großen Eichen fast versteckt, ergaben eine schon damals gesuchte Idylle. Heute ist Fischerhude nicht nur einer der beliebtesten Wo- chenendausflugziele von Bremen, sondern auch begehrter Wohnort für BremerInnen, mit ent- sprechenden Folgen: steigende Immobilienpreise, Ausweisung von Neubaugebieten am Orts- rand und Verwertnngsdruck der großen Freiflächen im Ortskern. Dem steht die Konzentration der Landwirtschaft zu immer weniger, immer größeren Einheiten gegenüber, verbunden mit der Umnutzung der großen Bauerhäuser. Dieser Prozess soll mit einer seit Jahren umstrittenen Gestaltungssatzung in geordnete Bahnen gelenkt werden. In einem landesweit beachteten Mo- dellprojekt erstellen die Einwohner im Konsens eine den Charakter des Ortes schützende Sat- zung. Bei unserem Besuch Fischerhudes wollen wir uns dieser Problematik an vielen Beispie- len im Orts bild bewusst werden nnd unseren Blick dafür schärfen. Unser Rundgang durch das Dorf - von Mittags- und Kaffeepause unterbrochen -:führt uns auch in die Kirche und ins Hei- inathaus sowie zum Otto-Modersohn-Museum (mit Führung zur dann aktuellen Ausstallung ,Festtagsbilder').
Die Anfahrt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Wochenende nur bis Bhf. Sagehorn mög- lich. Für die Reststrecke haben wir einen Transfer organisiert. Wer möchte kann selbstständig mit PkW oder Fahrrad anreisen.
Leistungen:
- Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln plus Transfer Sagehorn - Fischerhude (Zusatzkosten)
- wissenschaftliche Reiseleitung
- Eintritte und Führungen
Mindestteilnehmerzahl: 20, max. 30
Der Kostenbeitrag beträgt 30,- bei eigener Anreise, mit ÖPNV und Transfer 46,-

 

Die Ile-de-France – das Herz Frankreichs. Kathedralen, Schlösser und Gärten rund um Paris 10 tägige Busreise(mit Flugoption)

vom 29. August bis 7. September 2019
Reiseleitung: Uwe Bölts
Ile-de-France ist der alte Name der Provinz rund um Paris und meint historisch das Kernland des französischen Königs im Mittelalter. Hier liegt die Wiege des gotischen Kathedralbaus, hier residierten die französischen Könige und hier errichteten die Familien königlichen Geblüts und der Finanzadel ihre
Schlösser nahe dem Machtzentrum. Wir umrunden die Hauptstadt entgegen dem Uhrzeigersinn. Beginnend mit St.Denis und seiner Kathedrale geht es zu den Schlösser Ecouen, Maisons-Lafitte, Versailles, Vaux-le-Vicomte, Fontainebleau und Chantilly. Zum Abschluss umrunden wir Rousseaus Grab im berühmten
Landschaftspark von Ermenonville.
Leistungen: Bus ab/an Oldenburg/Bremen, 9 Übernachtungen mit Halbpension, Audioanlage
Reisepreis: pro Person im DZ 1887 €, +370 € EZ; mindestens 20,

höchstens 30 Teilnehmer
Anmeldung: mit PDF-Formular bei www.historische-bremen.de

bis 31. Januar 2019

Exkursionen 1. Halbjahr 2019
Exkursionen 1. Halbjahr 2019.pdf
PDF-Dokument [54.0 KB]

Nähere Informationen und Anmeldungen:

ARS VIVENDI - Kulturreisen

Uwe Bölts

Am Fuchsberg 23

D- 28870 Fischerhude

Tel. +49 4293 789275

 

Reise-Anmeldeformular ARS VIVENDI Online ausfüllbar
Reiseanmeldung HGneu.pdf
PDF-Dokument [237.6 KB]
NEUE Allgemeine Reisebedingungen ARS VIVENDI
Allgemeine Reisebedingungen ARS VIVENDI [...]
PDF-Dokument [71.5 KB]